Erfolgreiche Ausbildung zum Trainer-B/Übungsleiter Prävention Haltung und Bewegung und Vergabe der Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT – Budomotion

An den Wochenenden vom 01.12.2017 bis 03.12.2017 sowie 08.12.2017 bis 10.12.2017 fand erneut eine Ausbildung zum Trainer-B/Übungsleiter in der Prävention „Haltung und Bewegung“ ebenso die Vergabe des Qualitätssiegels „SPORT PRO GESUNDHEIT“ statt. Der Ausrichter Anton Klotz vom Karatecenter Laupheim e. V. empfing die neuen „Gesundheitsrekruten“ Norbert Maessen, Michel Schröder und weitere Teilnehmer aus Niedersachsen, Bayern, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg dazu herzlichst in seinem Dojo.
Nach einer kurzen Ansprache des Ausrichters zu den Örtlichkeiten und zeitlichen Rahmenbedingungen ebenso wie zur Verpflegung durften sich der Referent für Sport und Gesundheit des Deutschen Karate Verbandes Vico Köhler und die Lehrgangsteilnehmer kennenlernen.
Im Anschluss begann die eigentliche anspruchsvolle Ausbildung mit dem theoretischen Teil bis spät in den Abend. Das erste Wochenende war geprägt von neuen Erkenntnissen und geeigneten Wiederholung von bereits erlerntem Wissen aus der C-Trainer-Ausbildung der Teilnehmer. Vico Köhler vermittelte aufgrund des straffen Programms ohne Unterlass die notwendigen Inhalte präzise und direkt, jedoch nicht ohne Spannung und Spaß außen vor zu lassen.
Der praktische Teil war nicht weniger interessant. Mit Thera-Bändern, Balance-Kissen und Pezzi-Bällen wurden einfache aber auch fordernde Karate-Praxisbeispiele vermittelt, ebenso wie das Anwenden von Muskelfunktionstests an den Teilnehmern. Selbst beim gemeinsamen Abendessen wurde gelernt.
Das zweite Wochenende startete wieder mit einem theoretischen Teil dem ein sehr kurzweiliger praktischer Teil folgte. Dann wurde es ernst. Nach der tollen Praxis mit den vielen Facetten des Karate als Gesundheitssport durften sich die Teilnehmer der schriftlichen Prüfung stellen. Themen wie Trainingslehre, Kommunikation, politische und wissenschaftliche Qualitätskriterien des Gesundheitssports, motorische Grundfähigkeiten, Lehrmethoden und Aufbau und Inhalt eines Trainings etc. waren hier gefragt.
Nach der erfolgreich absolvierten Prüfung gratulierte Vico Köhler allen Teilnehmern zur bestandenen Lizenz zum Übungsleiter in der Prävention „Haltung und Bewegung“.
Am letzten Tag wurden die frisch gebackenen B-Trainer der Zertifizierung des Qualitätssiegels „SPORT PRO GESUNDHEIT“ stellen. Auch hier wurde allen Teilnehmern zum Abschluss die Urkunde feierlich überreicht.
Zum Abschluss dankten die Teilnehmer dem Referenten des DKV, Vico Köhler, für die gewonnene Erfahrung und dem Ausrichter Anton Klotz für die Gastfreundschaft mit ein paar Spezialitäten aus den Heimatgebieten der Teilnehmer.

Besuch im ZEN-Kloster

Benediktushof 2017

 

„Kara-Te-Do, Der Weg der Leeren Hand, mit Hilmar Fuchs (8.Dan) war im Juni diesen Jahres schon zum zweiten Mal das Thema im Zen-Zentrum Benediktushof Holzkirchen bei Würzburg und Norbert nahm daran Teil. Neben Karate und Kobudo (Schwert) waren auch ChiGong, und TaiChi Thema der viertägigen Übungszeit. Natürlich fand dies im Rahmen des (Zen-)Klosterlebens statt. So übten, aßen, arbeiteten und ruhten wir in Stille. Das Sitzen in Stille (Zen-Meditation) gehörte selbstverständlich zum Tagesablauf dazu.

Im Juli nahmen Ute und Norbert an einem weiteren viertägigen Kurs teil. Das Thema war TaiChi Chan (die Zen-Form des TaiChi mit Ihrer Form der 80). Vor allem das Zen-Klosterleben ist immer wieder eine Bereicherung!“

Frisch gebackene Karatelehrer

karatepruefung_2016_10

 

Seit dem letzten Wochenende kann unser Dojo auf 2 neue Karatelehrer bauen. Michel Schröder und Norbert Maessen absolvierten den letzten Teil, der 4 Wochenenden dauernden Ausbildung des Karatelehrers Teil 1, am 09.10.2016 erfolgreich.

Schwerpunkt der Ausbildung aller 4 Wochenenden waren die alte europäisch-asiatische Lehre der vier Elemente „Erde“ (statisch-kraftvoll), „Wasser“ (fließend-reaktiv), „Feuer“ (explosiv-dynamisch) und „Wind“ (frei-beweglich).

Der Einblick in diverse Kampfkünste zum jeweiligen Element, waren ebenso wie Theorie und Praxis in Bezug auf das Karate, Bestandteil der Ausbildung.

Gürtelprüfung im Nachwuchsbereich

Guertelpruefung_2016_03_16Beim Shotokan Karate Dörfles-Esbach hat am 11. März eine Gürtelprüfung im Nachwuchsbereich stattgefunden.

Der jüngste Prüfling war Marvin-Markus Krieger aus dem KIDS-Training. Hochmotiviert zeigte er das Programm zum 8. Kyu, dem Gelbgurt.

Die anderen acht Prüflinge aus dem TEENS-Training hatten sich auf den 6. Kyu vorbereitet, dem Grüngurt. Unter den Anleitungen ihres Trainers Klaus Bauer-Formhals zeigten sie die einzelnen geforderten Abschnitte: Grundschule, Kata, Kumite (Partnerübung) inklusive Übung zum Freikampf. Besonders durch das Anfeuern ihres Trainers lief jeder Einzelne zu seiner Höchstform auf.

Am Schluss konnten alle angetretenen Karatekas voller Stolz die Urkunden von ihrem Prüfer Detlef Sosniok entgegennehmen.

 

Links im Bild: Klaus Bauer-Formhals (Trainer); Mitte stehend von links: Felix Wicik, Jeanette Knoth, Julia Baumbach, Benjamin Schultheiß, Jakob Formhals, Vanessa Anderwald, Oliver Heß und Felix Fertsch; Mitte sitzend: Marvin-Markus Krieger; rechts im Bild: Detlef Sosniok (Prüfer und Trainer)