Besuch im ZEN-Kloster

Benediktushof 2017

 

„Kara-Te-Do, Der Weg der Leeren Hand, mit Hilmar Fuchs (8.Dan) war im Juni diesen Jahres schon zum zweiten Mal das Thema im Zen-Zentrum Benediktushof Holzkirchen bei Würzburg und Norbert nahm daran Teil. Neben Karate und Kobudo (Schwert) waren auch ChiGong, und TaiChi Thema der viertägigen Übungszeit. Natürlich fand dies im Rahmen des (Zen-)Klosterlebens statt. So übten, aßen, arbeiteten und ruhten wir in Stille. Das Sitzen in Stille (Zen-Meditation) gehörte selbstverständlich zum Tagesablauf dazu.

Im Juli nahmen Ute und Norbert an einem weiteren viertägigen Kurs teil. Das Thema war TaiChi Chan (die Zen-Form des TaiChi mit Ihrer Form der 80). Vor allem das Zen-Klosterleben ist immer wieder eine Bereicherung!“

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung

Am Montag den 07.03. war es auch für die Orangegurte des Shotokan Karate Dörfles-Esbach soweit sich der nächsten Prüfung zu stellen.
Isabella Weißpfenning, Barbara Stawinoga und Susanna Kratochfil (von links) haben sich nach monatelange Vorbereitung der Prüfung zum Grüngurt gestellt und mit Bravour bestanden.
Der Prüfer Norbert Maessen, der sie auch in den letzten Wochen vor der Prüfung intensiv betreut hat, war mit den Leistungen der drei Karateka sehr zufrieden und überreichte ihnen die Urkunden vor dem versammelten Dojo.
Die Mitglieder konnten sich auch gleich den Glückwünschen von Dojoleiter Norbert Maessen anschließen.

Drei neue Schwarzgurte beim Shotokan Karate Dörfles-Esbach

Am Wochenende zum 04. März sind die drei Schwarzgurt-Prüflinge aus der Karate-Abteilung Dörfles-Esbach nach Tittling gefahren, um am Lehrgang bei den Referenten Fritz Oblinger (8. Dan) und Lothar Ratschke (8. Dan) teilzunehmen und insbesondere im Anschluss daran ihre Schwarzgurtprüfung abzulegen. Begleitet wurden sie von Trainingspartner Oliver Reese, zwei ihrer Trainer Detlef Sosniok und Michel Schröder sowie Abteilungsleiter Norbert Maessen.
Die DAN-Prüfung wurde stiloffen durchgeführt. Dabei zeigten die Prüflinge aus der Kata eigen entwickeltes Grundschulprogramm und Partnertraining, zum einen Susanne Reisenweber und Susanne Schaptke und zum anderen Klaus Bauer-Formhals mit seinem „Dummy“ Oliver Reese.
Nach kurzer Wartezeit, bis die andere Gruppe mit ihrer Prüfung fertig war, wurden alle Prüflinge hereingerufen. Alle hatten die Prüfung erfolgreich bestanden und es wurden feierlich die DAN-Diplome überreicht. Voller Stolz dürfen die drei ab jetzt den Schwarzgurt tragen und bedanken sich für die Unterstützung durch ihre Trainer über die monatelange Vorbereitung hinweg.

Prüfung zum 2. Blaugurt beim Karate Dörfles-Esbach

Am Freitag, den 03.02.2017 hat der vereinsinterne Prüfer Jürgen Meier die zwei fleißigen auf ihren nächsten Gürtel trainierenden Karatekas Marliese Lorkowski und Werner Göllner zu einer „Generalprobe“ antreten lassen.
Wie schon in den vielen Übungsstunden zuvor zeigten die Beiden vollen Einsatz, sowohl mit kraftvollen Techniken, als auch athletischen Fußtechniken. Aufgeregt, aber auch zufrieden beendeten die Zwei das Training mit gutem Gefühl in Richtung der nahe anstehenden Prüfung.
Doch plötzlich nach dem Training bat Jürgen die beiden nach vorne und erklärte, dass dies bereits die Prüfung war und sie die Urkunden zum 2. Blaugurt entgegennehmen dürfen. Die Freude und Erleichterung war groß und im Namen der kompletten Karateabteilung Dörfles-Esbach gratulieren wir den Beiden zum neuen Gürtelgrad (4. Kyu).

Gürtelprüfungen bei Karate Dörfles-Esbach

Beim Shotokan Karate Dörfles-Esbach gab es vor Weihnachten noch Gürtelprüfungen von 15 Karatekas aus den drei Nachwuchsgruppen „Minis“, „Kids“ und „Teens“.
Die Prüflinge zeigten vor den Augen ihrer gespannten Eltern und unter Anleitung ihrer Trainer Detlef Sosniok, Klaus Bauer-Formhals, Jürgen Meier und Michael Merbach, was sie gelernt hatten. Dabei wurde voller Einsatz bei den Grundschulübungen (Kihon), sowie Partnertrainings und Katas gezeigt.
Zufrieden und erleichtert konnten die Prüflinge am Schluss ihre Urkunden und Gürtel entgegennehmen. Dies waren zum weißgelben Gürtel: Gina Gebhard, Lukas Dörr, Lisa-Marie Werner, Lucy Fischer, Peter Fülöp und Wilhelm Wohlleben, zum gelben Gürtel: Stefan Angermüller, Alexander Schubart und Gabriel Paluszek, zum orangenen Gürtel: Lena Langold, Max Hilbig, Marius Heß und Konstantin Lierhammer, und zum grünen Gürtel: Kim Hirsch und Marius Bär.
Gratulation an alle Prüflinge gab es auch vom Dojo-Leiter Norbert Maessen.